Mehringdamm und drum herum.

Dragonerareal auf der Grundlage des Siegerentwurfs weiter entwickeln und erfolgreich abschließen
Mietpreise & Wohnen

Dragonerareal auf der Grundlage des Siegerentwurfs weiter entwickeln und erfolgreich abschließen

Beschluss des Kreisvorstands der SPD Friedrichshai-Kreuzberg:Das Dragonerareal in Kreuzberg ist eine der bedeutsamsten Entwicklungsflächen in Berlins Innenstadt. Es ist ein großer Erfolg der SPD in Bundestag und Bundesrat, im Senat und Abgeordnetenhaus von Berlin sowie im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, dass dieses 47.000 qm große Grundstück nicht vom Bund im

Bergmannstraße: Parklets werden abgebaut, grüne Punkte sollen verschwinden
Facebook & Twitter

Bergmannstraße: Parklets werden abgebaut, grüne Punkte sollen verschwinden

Ein Verkehrskonzept, dass den Kiez spaltet, ist kein erfolgreiches Verkehrskonzept. Die Bürgerbeteiligung muss nun sorgfältig ausgewertet werden und am Ende muss ein Konzept stehen, dass die unterschiedlichen Belange berücksichtigt und mit dem alle leben können. https://www.morgenpost.de/…/Ab-Ende-September-werden-die-Pa… Bergmannstraße: Parklets werden abgebaut, grüne Punkte sollen verschwinden Die umstrittenen

Veranstaltungen zur Begegnungszone
Verkehrspolitik im Kiez

Veranstaltungen zur Begegnungszone

Wir werden seit Monaten ständig auf die Begegnungszone angesprochen. Was wir hören, bringen die SPD-Fraktion Friedrichshain-Kreuzberg und unsere Bezirksverordnete Hannah Sophie Lupper im Bezirksparlament BVV ein. Wichtig ist aber auch der direkte Beteiligungsprozess. Deshalb: morgen hingehen und mitdiskutieren! In einer “öffentlichen Werkstatt” stellen Bezirk und Senatsverkehrsverwaltung morgen (Dienstag) Abend die

BVV missbilligt Amtsführung von Stadtrat Florian Schmidt
Kiezpolitik

BVV missbilligt Amtsführung von Stadtrat Florian Schmidt

Die Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg hat die Amtsführung von Stadtrat Florian Schmidt missbilligt. Für den Missbilligungsantrag stimmten 30 Bezirksverordnete, bei 17 Gegenstimmen und einer Enthaltung. Der Missbilligungsantrag wurde von den Fraktionen Die Linke, SPD, CDU sowie der Gruppe der FDP gemeinsam eingebracht. Anlass waren die Vorgänge rund um das Modellprojekt Begegnungszone