Schlagwort

Mietpreise & Wohnen

14 Artikel

Dragonerareal auf der Grundlage des Siegerentwurfs weiter entwickeln und erfolgreich abschließen
Mietpreise & Wohnen

Dragonerareal auf der Grundlage des Siegerentwurfs weiter entwickeln und erfolgreich abschließen

Beschluss des Kreisvorstands der SPD Friedrichshai-Kreuzberg:Das Dragonerareal in Kreuzberg ist eine der bedeutsamsten Entwicklungsflächen in Berlins Innenstadt. Es ist ein großer Erfolg der SPD in Bundestag und Bundesrat, im Senat und Abgeordnetenhaus von Berlin sowie im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, dass dieses 47.000 qm große Grundstück nicht vom Bund im

Postscheckamt-Areal: Schlusspunkt nach jahrelangem Gezerre
Berliner Landespolitik

Postscheckamt-Areal: Schlusspunkt nach jahrelangem Gezerre

Gemeinsame Pressemitteilung • Verhandlungen führten von Jahr zu Jahr zu schlechteren Ergebnissen für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg • SPD setzt auf eine nachhaltige Perspektive für bezahlbaren Wohnraum und kostengünstige Gewerbeflächen für Kleinunternehmen und Mittelständler Mit dem Verkauf des Postscheckamt-Areals an die Firma Art Invest setzt die CG-Gruppe nun hoffentlich einen Schlusspunkt hinter das

Cansel Kiziltepe: Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus [Bundestag 29.11.2018]
Berliner Landespolitik

Cansel Kiziltepe: Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus [Bundestag 29.11.2018]

– Zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus Drucksachen 19/4949, 19/5417, 19/5647 Nr. 15 Beschlussempfehlung und Bericht des Finanzausschusses (7. Ausschuss) Drucksache 19/6140 – Bericht des Haushaltsausschusses (8. Ausschuss) gemäß § 96 der Geschäftsordnung Drucksache 19/6154

Der Baustadtrat darf die Sportvereine und den Willen der BVV nicht übergehen
Kreuzberg 61 - Pressemitteilungen

Der Baustadtrat darf die Sportvereine und den Willen der BVV nicht übergehen

Presseerklärung, Berlin, den 06.09.2018 Baustadtrat Florian Schmidt (B90/Grüne) lässt prüfen, ob das Regenrückhaltebecken am Columbiadamm mit Wohnungen überbaut werden kann. Dies soll eine Machbarkeitsstudie klären, hieß es am Mittwoch im Bauaauschuss der BVV Friedrichshain-Kreuzberg. Die BVV hat bereits im Jahr 2012 beschlossen, dass auf dem Regenrückhaltebecken am

Karl-Marx-Allee/Frankfurter Allee wird Erhaltungsgebiet
Berliner Landespolitik

Karl-Marx-Allee/Frankfurter Allee wird Erhaltungsgebiet

Die SPD Friedrichshain-Kreuzberg begrüßt die Entscheidung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg, die Karl-Marx-Allee und die Frankfurter Allee sowie deren Umgebung als städtebauliches Erhaltungsgebiet auszuweisen. Dazu Dr. Susanne Kitschun, Mitglied des Abgeordnetenhauses und denkmalspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus: „Die Einrichtung des Erhaltungsgebietes ist eine wichtige Voraussetzung, um die Karl-Marx-Allee künftig als Weltkulturerbe

„Falsch eingeschätzt“ – Baustadtrat räumt Fehler bei Abwendungsvereinbarungen ein
Kiezpolitik

„Falsch eingeschätzt“ – Baustadtrat räumt Fehler bei Abwendungsvereinbarungen ein

Wie nutzt der Bezirk sein Vorkaufsrecht und die Möglichkeit von Abwendungsvereinbarungen? Das war Gegenstand mehrerer mündlicher Anfragen der SPD. Abwendungsvereinbarungen teilweise ungültig Mit sogenannten Abwendungsvereinbarungen verpflichten sich Hauskäufer, bestimmte Auflagen einzuhalten, mit denen die Mieter*innen vor Verdrängung und Luxusmodernisierungen geschützt werden sollen. Im Gegenzug verzichtet der Bezirk auf sein