Kreuzberger Kiezwoche und Hornstraßenfest

Kreuzberger Kiezwoche und Hornstraßenfest

Auch in diesem Jahr findet wieder die traditionelle Kreuzberber Kiezwoche statt. Die Kulturwoche im Kiez zwischen dem Kreuzberg und dem Landwehrkanal wird jetzt schon zum 13. Mal durchgeführt und bietet Lesungen, Konzerte, Führungen und viele weitere Veranstaltungen. Hier das komplette Programm.

Besonders hinweisen möchten wir auf die Informations- und Diskussionsveranstaltung am Mittwoch, den 2. September 2015 um 19:00 Uhr “Der Rathausblock – Das Dragoner Areal” im großen Saal des Gemeindezentrums der Jesus-Christus Kirchengemeinde, Wartenburgstr. 7. Eingeladen sind u.a. die Initiative “Stadt von Unten”, Vertretungen des Bezirksamtes und der Fraktionen der BVV sowie zuständige Senatsmitglieder.

Beim abschließenden Hornstraßenfest am Samstag, den 5. September 2015 ab 14:00 Uhr rund um die Christuskirche in der Hornstraße ist natürlich auch die SPD Kreuzberg 61 wieder vertreten. Mit einer Aktion unserer Nachbarschaftskampagne “Wo drückt der Schuh” möchten wir noch mehr darüber erfahren, was die Menschen in unserem Kiez bewegt und mit einem Quiz für Kinder möchten wir das uns alle bewegende Schicksal der Flüchtlinge, die zu uns kommen, mit Fragen und Antworten den Kleinen und auch den Großen näher bringen.

Also, seid dabei! Wir sehen uns auch dieses Jahr wieder beim Hornstraßenfest!


Das Programm

Freitag 28. August

19.00 Uhr: Eröffnung der Kiezwoche mit Begrüßungsansprachen im Rathausgebäude, Yorckstr. 4-11, begleitet von der Eröffnung einer großen Ausstellung auf zwei Etagen des Gebäudes mit dem Titel: Aktiver Kiez. Verschiedene Initiativen, Vereine, Schulen und andere Einrichtungen informieren auf Stelltafeln über ihre besonderen Aktivitäten. Das Eröffnungsprogramm wird von dem Chor des Möckernkiez e.V. musikalisch begleitet.

Samstag 29. August
14.00 Uhr: Kiezspaziergang gegen Mieterverdrängung und Privatisierung mit konstruktiven Beispielen für Perspektiven des Zusammenwohnens und für die Gestaltung des Wohnumfeldes. Im Mittelpunkt des Rundganges stehen diesmal die großen Projekte, die den Kiez umkreisen wie die Bauten der Möckernkiez-Genossenschaft, der Ostteil des Gleisdreieckparks, das Postbankgelände und das Dragoner Areal mit jeweils jüngsten Informationen dazu.
Treffpunkt: Möckernstraße / Ecke Yorckstraße.

Ab 19.30 Uhr: “Bin ich knef?“ Zum traditionellen ‘Berliner Abend’ anlässlich der Kiezwoche präsentiert das Lokal DODO diesmal eine Hommage an Hildegard Knef – ihr Leben, ihre Chansons – mit Maila Barthel und Frank Augustin. DODO, Großbeerenstr. 32.

Sonntag 30. August
10.00 Uhr: Kiez-Gemeinschaftslauf durch Parkgelände. Zur Auswahl stehen Strecken von fünf, sieben und neun Kilometern. Es wird zwanglos gelaufen. Dabei können sich spontan Gruppen je nach Geschwindigkeit und Streckenlänge bilden. Start und Ziel sind am Parkeingang an der Möckernstraße. Die Laufstrecke führt durch den Ostpark sowie über den Landwehrkanal bis zum Anhalter Bahnhof und dann durch Teile des Westparks zurück zum Ausgangsort. Die längere Strecke führt noch weiter über eine Yorckstraßenbrücke bis zum Ende des ‘Flaschenhals’-Grüngeländes und zurück. Start und Ziel Parkeingang an der Möckernstraße.

17.00 Uhr: Aufführung der Theatergruppe ‘Die Sultaninen’ im Möckernkiez-Treffpunkt, Yorckstraße Nr. 62

Montag 31. August
15.00 Uhr: Leseveranstaltung von und für Schülerinnen und Schüler im ‘Lesekeller’ der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule, Hagelberger Str. 30.

16.00 Uhr: Historische Führung mit Frieder Böhne: Machtergreifung in Kreuzberg 1933 in Erinnerung an Bürgermeister Carl Herz. Treffpunkt vor dem Rathausgebäude, Yorckstr. 4-11.

19.00 Uhr: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Nachbarschaft u.a. mit Sigmar Gude von TOPOS-Stadtforschung, Rita Klages vom Nachbarschaftsmuseum, Markus Runge vom Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V. und Magnus Hengge von der Bizim-Kiez-Initiative im Wrangelkiez. Ort: Rathaus, BVV-Saal

Dienstag 1. September
16.00 Uhr: Lesung für Kinder im Bilderbuchalter in der Buchhandlung ‘Anagramm’, Mehringdamm 50

20.00 Uhr:: 20.00 Uhr: Yorckstr. Nr. 59 – zur Geschichte eines Hauses im Kiez. Der weite historische Bogen der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung erstreckt sich von den Anfängen des Werkstatt- und Wohnhauses ab 1898 über die dramatische Phase um 2005 herum mit der weithin beachteten Zwangsräumung von Kollektiven (die als “New Yorck“ im Bethanien einen Neubeginn erlebten) bis hin zur Umwandlung in luxuriöse Eigentumswohnungen von prominenten Persönlichkeiten. Ort: Möckernkiez-Treffpunkt, Yorckstraße 62.

Mittwoch 2. September
16.00 Uhr: Von Israel zu Michael – Ein historischer Rundgang auf den
Spuren von Wilfrid Israel mit Michael Thomas Röblitz. Der letzte Geschäftsführer des renommierten Kaufhauses N. Israel, Wilfrid Israel, rettete rund 500 jüdische Mitarbeiter seines Hauses vor der Ermordung, sowie Zehntausende jüdischer Kinder. Treffpunkt Spandauer Straße / Ecke Rathausstraße

18.00 Uhr: Historische Führung ’Stolpersteine im Kiez’ mit Burkhard Hawemann. Treffpunkt vor dem Yorckschlösschen.

19.00 Uhr: Der Rathausblock / Das Dragoner Areal – Informations- und Diskussionsveranstaltung zur gegenwärtige Situation der Veräußerung, zum Umgehen mit öffentlichen Liegenschaften und zu Planungen für das Gelände. Eingeladen werden die Öffentlichkeit insbesondere im Wohnumfeld, Initiativen mit Konzepten für das Gelände wie ‘Stadt von Unten’, Vertretungen von Bezirksamt und Fraktionen der BVV sowie zuständige Senatsmitglieder.
Ort: Großer Saal im Gemeindezentrum, Wartenburgstr. 7

Donnerstag 3. September
16.00 Uhr: Am Chamissoplatz: Vom Dusteren Keller zur Marheineke-Markthalle. Historische Führung mit Gabriele Hermsdorf.
Treffpunkt: Vor der Belle-Alliance-Apotheke, Mehringdamm Nr. 38

19.00 Uhr: Vom Freicorps in der Dragonerkaserne zur NSDAP-Gründung in der Yorckstraße. Rechte Wurzeln im Kiez nach dem Ersten Weltkrieg. Veranstalter: VVN/BdA’
Ort: Rathausgebäude Yorckstraße 4-11, erste Etage.

Freitag 4. September
16.00 Uhr: Puppentheater initiiert von der Kindertagesstätte der Christuskirche. Ort: Gemeindezentrum, Wartenburgstr. 7

17.00 Uhr: Historische Führung von Beate Winzer: Hausbesetzungen und Häuserkampf im Wohnumfeld der Möckernstraße. Treffpunkt: Porticus am Anhalter Bahnhof.

Samstag 5. September
Abschlussfest in der Hornstraße rund um die Kirche mit Live-Musik
und zahlreichen Info-Ständen ab 14.00 Uhr, offizielle Eröffnung 15.00 Uhr.